PRIMAVERA gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022

Unternehmensgründer Kurt L. Nübling bei der Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2022. Foto: Dariusz Misztal

PRIMAVERA, Bio-Pionier im Bereich Bio-Aromatherapie und Bündnipartner, ist mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 in der Kategorie Unternehmen ausgezeichnet worden. Mit mehr als 1.000 Bewerbungen zählt der Wettbewerb zu den größten seiner Art in Europa. Prämiert werden Firmen, die glaubwürdige Beiträge zur nachhaltigen Transformation der Wirtschaft leisten. PRIMAVERA erhält den Preis für sein Engagement im Bereich Biodiversität. Diese sei nicht nur als festes Ziel in der Unternehmensphilosophie verankert, sondern bilde auch den Schwerpunkt des alltäglichen Handelns, etwa durch die Verwendung von Pflanzenstoffen aus Bio-Anbau oder die Unterstützung lokaler Bauern weltweit.

„Nachhaltigkeit ist die Basis unseres Schaffens“, so die Unternehmensgründer Ute Leube und Kurt L. Nübling anlässlich der festlichen Preisverleihung. „Wir sind überzeugt davon, dass nur ein positives Miteinander, mit Natur und Mensch, dauerhaft Früchte trägt. Wir sehen die Auszeichnung, über die wir uns sehr freuen, als große Bestätigung unseres jahrzehntelangen Engagements. Die Kund*innen danken uns dies seit vielen Jahren mit ihrem Vertrauen. Beides ist für uns Verpflichtung für die Zukunft.“

Bei PRIMAVERA ist nachhaltiges und faires Handeln und Wirtschaften seit Unternehmensgründung 1986 fest im Markenkern verankert. Wie die Jury in ihrer Begründung schreibt, lässt sich der außerordentliche Einsatz für Biodiversität an vielen Punkten festmachen. So setzt das Unternehmen seit Beginn auf den Einsatz von zertifiziert biologischen Pflanzenstoffen, fördert die Ausweitung von Bio-Anbau weltweit und lebt vorbildlich Biodiversität im „Naturparadies“ am Firmenstandort.

Nachhaltige, faire Wertschöpfungskette von der Pflanze bis zum Endprodukt

In den Sortimenten von PRIMAVERA, die sowohl Aromatherapie- als auch Naturkosmetik-Produkte umfassen, kommen hauptsächlich Pflanzenstoffe aus Bio-Anbau oder nachhaltiger zertifizierter Wildsammlung zum Einsatz, die in Ländern angebaut und geerntet werden, in denen sie ihren natürlichen Ursprung haben. Zum Netzwerk der Bio-Anbaupartner, meist kleinbäuerliche Betriebe und Kooperativen, zählen mittlerweile 17 Partner weltweit. Gemeinsam mit ihnen sorgt PRIMAVERA für eine kontinuierliche Ausweitung der biologisch bewirtschafteten Flächen und fördert dadurch präventiven Umweltschutz.

PRIMAVERA hat das Thema Biodiversität fest in der Unternehmensphilosophie verankert, geht aber noch einen Schritt weiter: Das Unternehmen schärft das Bewusstsein, über seine Markenwelt hinaus, auch im Sinne der Wissensvermittlung. So gibt es eine Vielzahl von Angeboten wie Seminare, Trainings und Duftreisen zu den Bio-Anbaupartnern. Für diesen „glaubwürdigen Einsatz im Feld Biodiversität“ würdigt die Jury PRIMAVERA mit der Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Unternehmen 2022.

Biodiversität ganzheitlich praktiziert

PRIMAVERA-Mitgründer und Geschäftsführer Kurt L. Nübling sagt: „Eine der wichtigsten Säulen bei der Firmengründung vor mehr als 35 Jahren war es, die Vielfalt der Natur in Form von fairem Bioanbau zu schützen, damit auch künftige Generationen von ihr profitieren können. Auch an unserem Firmenstandort in Oy-Mittelberg machen wir Nachhaltigkeit sicht- und erlebbar. So sind in unserem fünf Hektar großen Naturparadies Tier- und Pflanzenarten beheimatet, die unter Artenschutz stehen und als besonders bedroht und damit schützenswert gelten. Eine entsprechende Analyse haben wir hierzu beauftragt. Im PRIMAVERA Naturparadies leben und gedeihen sehr seltene Tier- und Pflanzenarten, darunter auch vom Aussterben bedrohte Arten, die auf der sog. „Roten Liste“ der besonders bedrohten Arten erfasst sind. Biodiversität praktizieren wir somit verantwortungsvoll und sorgsam direkt in unserem unmittelbaren Umfeld.“

Gütesiegel für nachhaltige Transformation

Verliehen wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis von der gleichnamigen Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Ausgezeichnet werden Akteure der Wirtschaft, die mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, hohen ökologischen Standards in der Produktion oder besonderem sozialen Engagement in ihrer Wertschöpfungskette wirksame Beiträge zur Transformation leisten. In der Kategorie Unternehmen wurden diesmal sechs Unternehmen in den fünf Gruppen Biodiversität, Gesellschaft, Klima, Lieferkette und Ressourcen ausgezeichnet.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis sorgt regelmäßig auch im Ausland für große Aufmerksamkeit: So steht das Siegel „DNP" für vorbildliche ökologische und soziale Leistungen. „Made in Germany“ und „Green economy“ erreichen auch dort viele Stakeholder.

Weitere Infos zum Bündnispartner PRIMAVERA