Swoboda plant Energiezentrale

Die Swoboda KG will mit dem Bau einer neuen Energiezentrale am Standort Wiggensbach einen wichtigen Schritt Richtung Klimaneutralität machen. Ziel des Projekts ist es, mit Hilfe von Blockheizkraftwerken die Energieeffizienz deutlich zu steigern.

Demmel AG ist 50. Bündnispartner

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Mit der Demmel AG begrüßen wir den 50. Bündnis-Partner!  Wie alle anderen Teilnehmer verpflichtet sich auch die Demmel AG mit ihren rund 700 Mitarbeitern an mehreren Allgäuer Standorten bis 2030 klimaneutral zu werden.

Canyonauten sind an Board

Mit den Canyonauten ist ein weiterer Outdoor-Anbieter dem Bündnis beigetreten. Besonders überzeugt hat die Canyonauten am Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030, dass neben globalen Ausgleichsmaßnahmen auch lokale Vorhaben unterstützt werden.

Sparkasse Allgäu wird klimaneutral

Mit der Sparkasse Allgäu hat sich das erste Kreditinstitut im Allgäu entschieden, klimaneutral zu werden. Energiemanagement, PV-Anlagen auf dem Dach, Ökostrom, E-Autos in der Firmenflotte - die Sparkasse Allgäu hat jetzt schon vieles angepackt.

Raus aus der Kohle - zum Wohle aller

China hat 2019 weltweit 300 Kohlekraftwerke gebaut. 100 weitere sind in Bau. Jedes Kohlekraftwerk, das wir in Entwicklungs- oder Schwellenländern verhindern können, ist für das globale Klima wichtig. Diese Länder brauchen dabei Unterstützung!

Klimabeirat Allgäu gewählt

Der neue Klimabeirat Allgäu steht. Das Gremium setzt sich aus den Vertretern der verschiedener Branchen zusammen, die Teil des Bündnisses sind. Der Klimabeirat wird unter anderem die Projekte im Allgäu auswählen, die vom Bündnis gefördert werden.

Erste Grundschule im Bündnis

Die Grundschule Scheidegg macht sich als erste Grundschule im Allgäu auf den Weg, klimaneutral zu werden. Einige emissionsreduzierende Maßnahmen wurden bereits umgesetzt, zum Beispiel die Errichtung einer PV-Anlage mit Eigenstromnutzung.